MENS Project and Beyond. The opening speech at the final Conference of MENS Project

On June 14th, the final MENS Project European Conference took place at the Cultural Center of the City of Athens, where all the initiatives and actions developed within the projects implementation (January 2017 – June 2018) were presented. The MENS Project, is...

Life is like a bike campaign at Eὖ-gym Festival

Eὖ-gym, a gymnastic for all festival, hosted “Life is like a bike” campaign: KSDEO EDRA attended Ef Gym festival and shared with parents, kids and trainers the message for an active living. The Ef-Gym, which is organized by DAO Kamatero, was held on the 19th and 20th...

Das Projekt „MENS“

Das Projekt „MENS“ bezweckt die Entwicklung starker institutioneller Verfahren mit Thema den Beitrag von Sport und Bewegung zur Vorbeugung, Behandlung und Rehabilitation von Menschen mit psychischen Problemen auf europäischer Ebene.

Ziele Partner

Aufgrund der vier Hauptgründe existieren diese Verfahren derzeit nicht oder sind minimal:

C

Stigma steht immer noch in Verbindung mit den aktuellen Verfahren, mit therapeutischen Interventionskursen und den psychischen Patienten selbst.

C

Das Fehlen ausreichender Literatur über die Bedeutung und über die Auswirkung von Sport auf die Rehabilitation von Menschen mit psychischen Problemen.

C

Das Fehlen von geeigneter Fachausbildung von Fachkräften im Gesundheitswesen, um Sportaktivitäten in Behandlungskonzepten zu integrieren.

C

Das Fehlen genauer interdisziplinärer Strategien zur Förderung der Integration sportlicher Aktivitäten in den Rehabilitationsprozess von psychisch kranken Patienten.

Das Hauptziel des Programms besteht darin, ein europäisches Netzwerk zur Verbindung von psychischer Gesundheit und körperlicher Bewegung aufzubauen.

Ziele

In diesem Rahmen sind die Hauptziele des Programms folgende:

l

Die Entwicklung eines schriftlichen Beleges, welcher auf Nachweise basiert über den Einsatz von Sport und Bewegung bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen. (12 Studien)

Die Einrichtung eines europäischen Netzes für psychische Gesundheit (Registrierung, Verordnung und Einrichtung).

Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit eines neuen konkreten Ansatzes zur Kombination von Sport und psychischer Gesundheit im Rahmen einer weit verbreiteten Kampagne in der EU.

Partner

17 Organisationen von 12 EU-Staaten, welche sich im Bereich der psychischen Gesundheit und / oder des Sports und der körperlichen Bewegung beschäftigen.

K.S.D.E.O. “EDRA”

Website: www.edra-coop.gr
Location: Aeschylou 5 str , Peristeri, Athens, Greece. P.C. 12134
Contact Person: Nikos Andreopoulos/ Pantelis Sarakiniotis
Email: nikos.echo@gmail.com / pantelis.sarakiniotis@edra-coop.gr

National and Kapodistrian University of Athens (NKUA) School of Physical Education and Sport Science

Website: www.phed.uoa.gr
Location: 41 Ethnikis Antistassis str, 17237, Dafne, Athens, Greece
Contact person: Kostas Karteroliotis
E-mail: ckarter@phed.uoa.gr

University of Kent – School of Sport and Exercise Sciences

Website: www.kent.ac.uk/sportsciences

Location: University of Kent,Medway Building, Chatham, Kent, ME4 4AG School of Sport and Exercise Sciences

Tel: +44 (0)1634 888858

Contact Persons: Dr. Sakis Pappous, Head of School

Email: ap414@Kent.ac.uk

COOSS Marche ONLUS

Website: www.cooss.it

Location: Via Saffi, 4 – 60121 – Ancona – Italy

Contact persons:

Francesca Cesaroni

Mara Morici

E-mail:

f.cesaroni@cooss.marche.it

m.morici@cooss.marche.it

FUNDACION INTRAS (Spain)

Website:

www.intras.es

Location:

C/ Martín Santos Romero, 1

47016 Valladolid (Spain)

Contact person:

Sara Marcos Ispierto

E-mail:

Proyectos3@intras.es

European Federation of Associations of Families of People with Mental Illness (EUFAMI)

Website: eufami.org

Location: Diestsevest 100, B–3000 Leuven, Belgium

Contact person: Aagje Ieven

E-mail:secretarygeneral@eufami.org

SPORIUM SPORT CLUB– GOLBASI-ANKARA-TURKEY

Website: http://www.sporiumgolbasi.com

Location: Segmenler Mahallesi Cumhuriyet Caddesi no:84/19 Golbasi-Ankara, TURKEY

Contact person: Seyfettin Adanir

E-mail:bizimcocuklar06@gmail.com

Association “Olimpikas”

Website: https://www.facebook.com/Olimpikas/?fref=ts

Location: Šiauliai reg. Lithuania

Contact person: Laimonas Milinavičius

E-mail:milinavicius@aukstelkesgn.lt

OZARA ZAVOD MARIBOR

Moira Kobse

E-mail: moira.kobse@ozara.si

T: 00386 (0)2 2380 652

OZARA ZAVOD MARIBOR, Ulica Heroja Šaranoviča 27, 2000 Maribor, SI- Slovenia

Website: www.ozara.si

Contact person of organization:

Mr. Alen KOČIVNIK, director

E-mail: alen.kocivnik@ozara.si

T: 00386 (0)2 2380 670

Rijeka Sports Association for persons with disabilities

Verdijeva 11/3
51000 Rijeka
Croatia
ssoi-rijeka@ssoi-rijeka.hr
+38551312224

Fondazione Hallgarten Franchetti Centro Studi Villa Montesca

Website: montesca.eu

Location: Villa Montesca, Città di Castello, Perugia, Italy

Contact person: Virginia Marconi

E-mail:marconi@montesca.it

ANARP

Website: http://www.anarp.org.pt/

Location: Rua Coronel Almeida Valente 280, 4200-030 Porto, Portugal

Contact person: Raquel Simões de Almeida

E-mail: equipacr.anarp@gmail.com

First Fortnight

Website: www.firstfortnight.ie

Location: First Fortnight, 12 Earl St South, Dublin 8, Ireland

Contact person: Edel Doran

E-mail: info@firstfortnight.ie

Merseyside Expanding Horizons

WEBSITE: www.expandinghorizons.co.uk

Location: The Joseph Lappin Centre, Mill Lane, Old Swan, L13 5TF

Contact Person: Stacey Robinson, Psychologist/Transnational Programme Manager

Email: staceyrobinson@expandinghorizons.co.uk

MUNICIPALITY OF GALATSI

CESIE

Via Roma, 94
90133 –  Palermo
ItalyTelephone: +39 091 6164224
Fax: +39 091 6230849

info@cesie.org

www.cesie.org

► Contact person:

Stefania Giambelluca

stefania.giambelluca@cesie.org

Fokus ČR, z.s.

Website:  www.fokus-cr.cz

Location: Czech Republic

Contact person:  Hana Hanibalova

E-mail:  info@fokus-cr.cz

17 Organisationen von 12 EU-Staaten, welche sich im Bereich der psychischen Gesundheit und / oder des Sports und der körperlichen Bewegung beschäftigen.

Vernetzung

Die Phase der Vernetzung des Programms umfasst vorbereitende Netzwerkaktivitäten und Netzwerkentwicklung.

Während der ersten Phase der Vernetzung werden potentielle Mitglieder des M.E.N.S.-Netzwerkes identifiziert. Dies geschieht durch die Registrierung einer Reihe von Organisationen aller Mitgliedsstaaten und aller Projektpartner. Diese Registrierung erfolgt in zwei Phasen:

U

Jeder dieser Partner wird in den jeweiligen Ländern nach Partnern suchen und sich auf nationaler und regionaler Ebene vernetzen.

Der nächste Schritt liegt darin, in noch nicht vertretenden Mitgliedsstaaten der EU nach Partnern zu suchen.

Anerkannte Organisationen werden verschiedenartig sein und eine breite Palette von Bereichen abdecken, wie z.B. Sportaktivitäten und Sportverbände, Organisationen für psychische Gesundheit, Bildungseinrichtungen, Regierungsträger usw.

Organisationen, welche anerkannt wurden, werden hinsichtlich ihrer Beziehung zu dem Programm bewertet und sodann wird mit den geeignetesten Organisationen Kontakt aufgenommen, welche geladen werden, sich dem Netz anzuschließen. Der Netzwerkentwicklungsplan und die Netzwerkpläne werden ebenfalls während dieser Arbeitsperiode erstellt.

Wissenskampagne

Der Schlüsselfaktor für den Erfolg der vorliegenden Initiative ist die Mobilisierung der relevanten Akteure, Experten und der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit einer spezifischen Strategie und Aktion, die einen kreativen, produktiven und effizienten Rahmen für die Verbindung von Sport und Sport schafft Körperliche Bewegung mit psychischer Gesundheit.

Das Verständnis für diese Notwendigkeit kann nur als Ergebnis einer EU-weiten Sensibilisierungskampagne entstehen, die das Werkzeug ist, um gut etablierte Wahrnehmungen zu reformieren und eine neue inspirierte Mentalität zu schaffen.

Um den Erfolg der Kampagne zu sichern, wird der erste Schritt die Durchführung einer Forschung sein, um die Mainstream-Ideen zu erfassen, um nicht abgedeckte Bedürfnisse im Bereich der psychischen Gesundheit zu identifizieren und neue Formen von Sport und Bewegung zu erkunden um zum Projektziel beizutragen. Die Forschung wird nach einem spezifischen methodischen Ansatz durchgeführt.

Studien

Eines der Hauptziele des Programms ist die Entwicklung vieler Studien, die ein verständliches und überzeugendes Argument liefern, welches den Beitrag von Sport, körperlicher Bewegung und Rehabilitation von Menschen mit psychischen Erkrankungen rechtfertigt.

Zwölf Studien werden von Partnern dieser Initiative entwickelt, um als Entscheidungshilfe zu dienen. Insbesondere werden diese Studien einiger der Nachweise erforschen, die aussagen, dass Sport, Bewegung und körperliche Aktivität eine wichtige Rolle bei der Prävention und Behandlung von psychischen Gesundheitsproblemen spielen.

Diese Studien werden auch Empfehlungen im Rahmen der Umsetzung verschiedener Sportarten, Bewegungsmuster und körperlicher Aktivitäten erteilen, die speziell auf Personen mit oder ohne psychische Gesundheitsprobleme der „allgemeinen“ Bevölkerung angewendet werden (Prävention).

Generell sind Studien so ausgerichtet, dass praktische und in die Tat umzusetzende Empfehlungen entwickelt werden, in denen Sportarten, Bewegungsmodelle und Sportübungen als Ergänzungshilfen zu pharmazeutischen und klinischen Therapien angewandt werden.

Unsere Forschungen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf